„Die Situation ist dramatisch“

Tarifrunde Die IG Metall will vier Prozent mehr Lohn. Die Arbeitgeber in der Region halten die Forderung für illusorisch – und verweisen auf die Belastungen durch Struktur- und Coronakrise.

Aalen.

Mit einer schnellen Erholung der Konjunktur in der Metall- und Elektroindustrie ist nicht zu rechnen. „Die Auswirkungen der Covid-Pandemie führen zusammen mit dem massiven Strukturwandel in der Branche zu einer dramatischen Situation für viele Betriebe“, erklärte Dr. Michael Fried, Mitglied der Geschäftsleitung des Präzisionswerkzeugherstellers Mapal sowie Vorsitzender der Südwestmetall-Bezirksgruppe in der Region bei einem Pressegespräch in Aalen. Zusammen mit seinem Südwestmetall-Stellvertreter Florian Maier und Markus Kilian, Geschäftsführer der Bezirksgruppe, appelliert er deshalb an die IG Metall und fordert

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: