Neue hochmoderne Laserquelle

Hochschule Aalen Wie mit einem neuen Hochleistungslasersystem verstärkt zu den Themen Elektromobilität sowie in der additiven Fertigung geforscht werden soll.

Aalen

Am Laserapplikationszentrum (LAZ) der Hochschule Aalen schreitet der weitere Ausbau des Geräteparks und der damit verbundenen methodischen Möglichkeiten rasant voran. In diesem Jahr wurden bereits Forschungsgeräte für fast zwei Millionen Euro in Betrieb genommen.

Neueste Anschaffung ist ein Hochleistungslasersystem mit grüner Wellenlänge. Mit dieser Wellenlänge können im Vergleich zu herkömmlichen Infrarot-Lasern auch stark reflektierende Metalle wie Kupfer bearbeitet werden. Dieses ermöglicht, neue Fragestellungen im Bereich der Elektromobilität und in der additiven Fertigung auch mit regionalen Unternehmen anzugehen.

„Wir

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: