Kirchheim investiert auch in der Krise

Gemeinderat Das Gremium berät das Investitionsprogramm 2021. Wegen Corona wird mit sinkenden Einnahmen gerechnet, daher muss die Gemeinde wohl rund 700 000 Euro Kredite aufnehmen.

Kirchheim

Der Gemeinderat hat wegen Corona ohne Zuhörer über den Investitionshaushalt 2021 beraten. Darin sind die laufenden Baumaßnahmen am Bauhof Lachwiesenstraße mit 500 000 Euro, die Flurbereinigung mit 100 000 Euro bis 2024 und die Maßnahmen an der Kläranlage Kirchheim mit 400 000 Euro veranschlagt. Für die Kläranlage ist ein Zuschuss von 363 000 Euro bewilligt.

Die Gestaltung des Dorfmittelpunktes Kirchheim wird vorangetrieben. Für die Gestaltung des Platzes der „Bretzge“ und der Gebäude werden 2021 bis 2024 gesamt 550 000 Euro eingestellt. Hier wird ein Zuschuss von 250 000 Euro erwartet.

Neu für 2021 sind geplant:

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: