Trauerzug für Schättere-Trasse

Protestaktion Für den Erhalt des reinen Wanderwegs: Wie Bürgerinitiative, Naturschützer und Linke symbolisch die Natur zu Grabe tragen.

Aalen

Mit einem „Trauerzug“ durch die Reichsstädter Straße und über den Marktplatz zum Rathaus haben Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) „Hände weg von der Schättere-Trasse“, von BUND, Naturschutzbund sowie der Ortsgruppe der Linken die „Natur der Trasse“ symbolisch zu Grabe getragen. Sie wollten damit zum Umdenken anregen, gegen die Absicht protestieren, die Schättere-Trasse oberhalb Unterkochens als „touristischen Massenradweg“ ins Fernradwegnetz zu integrieren. Zudem wurde mit Flyern auf den neuen Dokumentarfilm zur Trasse und der umliegenden Natur aufmerksam

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: