Satt werden an Geist und Seele

Vesperkirche Statt gemeinsamen Mahlzeiten gibt es im Corona-Jahr geistliche Impulse – auch als Lieferservice.

Bopfingen

Es ist Usus, dass am ersten Advent die Vesperkirche in der Stadtkirche mit einem ökumenischen Gottesdienst eröffnet wird. Pfarrerin Carolin Braun brachte es auf den Punkt: „In diesem Jahr, in dem alles anders ist, ist das ein Stück Normalität.“

Zu Gast war der Vorsitzender des Diakonischen Werkes der Landeskirche Württemberg Dieter Kaufmann. In seiner Predigt ging Kaufmann auf den Einzug nach Jerusalem ein und dem damit verbundenen Sehnen nach Wünschen und Befreiung. „Gott soll, gerade in Corona-Zeiten, Wünsche erfüllen“, sagte er. Die Vesperkirche nannte er eine Mutmachgeschichte. „Wir lassen nicht

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: