Corona-Zahlen: Warum der Ostalbkreis dunkelrot ist

Pandemie Wegen eines Fehlers meldet das Robert Koch-Institut derzeit viel zu hohe Werte für unsere Region.

Schwäbisch Gmünd/Aalen. Am Montag meldeten sich besorgte GT-Leser in der Redaktion. Sie hatten offizielle Corona-Karten im Internet entdeckt, bei denen der Ostalbkreis dunkelrot hervorsticht. Die Sieben-Tages-Inzidenz klingt besorgniserregend hoch: 233. Auch das Robert-Koch-Institut weist in seinen Karten diesen Wert für den Ostalbkreis aus. Gleich vorweg: Ganz so schlimm ist es aktuell nicht. Der Ostalbkreis selbst meldet am Montag eine Inzidenz von 145. Doch was ist da los?

Bereits am Samstag berichtete Landrat Dr. Joachim Bläse von einem Fehler, der bei der Zahlenerfassung passiert sei. Demnach wurden vor zwei Wochen, als die Neuinfektionen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: