Bibelzitate gegen Hausverbot

Amtsgericht 46-Jähriger wegen Schwarzfahrten, Taxi-Prellerei und Hausfriedensbruch im Jobcenter verurteilt.

Schwäbisch Gmünd

Dass jemand trotz Hausverbots das Jobcenter am Bahnhof betritt, das kommt leider vor. Dass dieser Mann jedoch den Sachbearbeiterinnen, die ihn wieder aus dem Haus weisen, erklärt, er werde ihnen den Zugang zum Paradies verwehren, ist eher außergewöhnlich. Deshalb befasste sich am Mittwoch das Gmünder Amtsgericht ausführlich mit einer Reihe eher harmloser Vergehen – und noch ausführlicher mit der Persönlichkeit des Mannes, der sie begangen hat.

Denn dass die Vorwürfe den Tatsachen entsprechen, bestritt der angeklagte H. gar nicht. In der Tat habe er den Hausfriedensbruch im Jobcenter begangen. Er sei auch drei

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: