Riesbürg verzichtet auf 6000 Euro Landeszuschuss

Gemeinderat Das Gremium will dazu den Schulleiter hören. Verabschiedung zweier Mitarbeiterinnen.

Riesbürg. Die Gemeinde Riesbürg verzichtet darauf, Fördergelder des Landes von knapp über 6000 Euro für die Anschaffung von Tablets zum digitalen Unterricht der Grundschüler in der Kommune in Anspruch zu nehmen. Die Gemeindeverwaltung habe das Geld an das Land zurücküberwiesen, wie Bürgermeister Willibald Freihart in der jüngsten Gemeinderatssitzung den überraschten Ratsmitgliedern mitteilte.

Weil diese hierzu Diskussionsbedarf sehen, verständigte man sich darauf, den Rektor der Grundschule, Eberhard Geiger, in die nächste Ratssitzung einzuladen, um zum Thema „digitale Ausstattung

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: