„Einsatz von Tablets ist nicht verpflichtend“

Schulen Die Gemeinde Riesbürg hat auf eine Landesförderung von 6000 Euro zur Anschaffung digitaler Endgeräte für Schüler verzichtet. Was das Kultusministerium dazu sagt.

Riesbürg

Die Rückzahlung eines Landeszuschusses in Höhe von 6000 Euro zur Anschaffung von Tablets für die Grundschüler in Riesbürg hat in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates Riesbürg für erhebliche Verwunderung und Unverständnis bei den Ratsmitgliedern gesorgt (wir berichteten). Das baden-württembergische Kultusministerium sieht die Angelegenheit allerdings gelassen, wie eine Nachfrage in Stuttgart ergab.

Eine Verpflichtung zum Einsatz digitaler Endgeräte für die Sicherstellung von Fernunterricht im Rahmen der durch Corona bestehenden Sondersituation gebe es nicht, erklärte Pressesprecher Fabian Schmidt. „Wir gehen davon

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: