Hoher Schaden durch Feuer in Villa Hirzel

Brand Schätzungsweise 400 000 Euro vor allem durch Rauchgas in der Gaststätte. Brandschutzvorhang verhindert Schlimmeres. Wirt will nach Sanierung wieder eröffnen.

Schwäbisch Gmünd. Auf 400 000 Euro wird der Sachschaden taxiert, der in der Nacht zum Donnerstag bei einem Brand im Restaurant der Villa Hirzel entstand. Offenbar hat moderne Brandschutztechnik einen noch weitaus größeren Schaden verhindert.

Am Donnerstagvormittag bot das Restaurant, das wegen des Corona-Lockdowns ohnehin geschlossen ist, einen trostlosen Anblick: Neben dem Aufgang zur Terrasse liegt Brandschutt, die Tür zur Gaststätte und auch der Haupteingang des Hotels sind mit Polizeisiegeln gesichert. Die Ursache dafür lag wenige Stunden zurück: Gegen 0.30 Uhr war die Gmünder Feuerwehr durch die

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: