So geht es den Narren ein Jahr nach dem Busunglück

Schicksal Am 10. Januar 2020 geschieht der Unfall. Erinnerungen und Ausblick der betroffenen Oberkochener.

Oberkochen. „Natürlich kommen die Erinnerungen noch hoch, der Unfall war ein Horror“, betonen Holm Roscher und Mathias Hahn, als sie sich fast genau ein Jahr später zum ersten Mal wieder im Faschingskostüm gegenüberstehen. Bewegende Augenblicke und Tränen der Freude. Beide waren am 10. Januar 2020 sehr schwer verletzt worden.

Bei der ersten Ausfahrt der Straßenfastnachter nach Uttenweiler war das schlimme Busunglück zwischen Königsbronn-Itzelberg und Heidenheim passiert, als ein Kleinlaster zu weit nach links geraten und dort mit dem Reisebus der Oberkochener Narrenzunft kollidiert war. Beide Fahrer wurden tödlich verletzt,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: