Kai Häfner eröffnet die Demontage

Handball, Nationalmannschaft Der Gmünder erzielt beim 34:20 (19:5)-Sieg drei Treffer für Deutschland

Es war noch keine Minute gespielt, als Kai Häfner erstmals im Mittelpunkt stand. Der Nationalspieler aus Gmünd brachte Deutschland mit einem schönen Wurf aus dem Rückraum mit 1:0 in Führung. Es war der Beginn einer Demontage, und am Ende stand nicht nur ein beeindruckender 34:20 (19:5)-Sieg gegen Österreich, sondern auch die Qualifikation für die Europameisterschaft.

Max Häfner hat das Spiel der Deutschen im Fernsehen mitverfolgt. Und auch der Bruder von Nationalspieler Kai Häfner staunte nicht schlecht über den Auftritt der Deutschen in den ersten 30 Minuten. „Die Abwehr war sehr stabil in der ersten halbzeit, vor allem Andreas

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: