Querpass

King Kazu nicht zu stoppen

Lothar Matthäus hat bis 40 gekickt, der frühere Bremer und Münchner Claudio Pizzaro sogar noch im zarten Fußball-Alter von 41 Jahren. Makoto Hasebe von Eintracht Frankfurt befindet sich auf einem guten Weg, die beiden Haudegen einzuholen. Der Japaner wird am 18. Januar 37 – und ist fit wie eh und je. Mal spielt Hasebe in der Innenverteidigung, mal im defensiven Mittelfeld. Leistung bringt er immer. Was die Verantwortlichen am Main darüber nachdenken lässt, den Vertrag mit dem derzeit ältesten Profi der Fußball-Bundesliga erneut um ein weiteres Jahr zu verlängern. „Bei Makoto ist es wie mit gutem Wein: Je älter desto
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: