Schempp fliegt wieder aus dem Team

Uhinger wird für zweiten Teil des Weltcups in Oberhof aus dem Kader gestrichen und verpasst damit wohl auch die WM.
Der ehemalige Biathlon-Weltmeister Simon Schempp muss nach nur zwei Einsätzen im Weltcup wieder zuschauen. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Montag mitteilte, gehört der 32-Jährige aus Uhingen bei Göppingen beim zweiten Teil des Heimweltcups in Oberhof nicht mehr zum Aufgebot. Neben Schempp fehlt auch Lucas Fratzscher am Rennsteig, dafür kehren Johannes Kühn und Roman Rees ins Team zurück. Schempp war beim ersten Teil der Heimrennen zurückgekehrt, nachdem er zu Saisongeinn im Nachgang seiner langwierigen Rückenprobleme die Weltcup-Qualifikation verpasst hatte. Doch er präsentierte sich läuferisch schwach. Trotz jeweils nur einem
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: