Er trägt Neresheim im Herzen

Leute heute Alfons Kinzler kennt die Härtsfeldstadt wie kaum ein Zweiter. Sein Wissen ist aus Liebe und Leidenschaft zur Heimat entstanden. Alte Fotografien will er für die Nachwelt bewahren.

Neresheim

Kriegsende, der Vater vermisst, Wohlstand war ein Fremdwort: Geboren und aufgewachsen ist Alfons Kinzler, 77, im sogenannte Martin-Knoller-Haus in der Klosterallee 4. Es waren lebhafte und auch glückliche Kinderjahre. „Ich kenne das ganze Kloster und die ganze Umgebung und war auch viel mit dem Opa unterwegs. Was wir früher alles gemacht haben“, sagt er stolz und mit einem Leuchten in den Augen. Das Spazieren gehen hat er sich bis heute erhalten und ist fast täglich mit dem Fahrrad rund um Neresheim unterwegs. Oft fuhr er mit seiner Schättere-Freikarte – der Vater hatte bei der Härtsfeldbahn gearbeitet –

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel