Leverkusen gelingt Revanche

Anders als vor kurzem in der Bundesliga schlägt Bayer im DFB-Pokal Eintracht Frankfurt und steht in Runde drei.
Bayer Leverkusen darf vom zweiten Pokal-Endspiel in Folge träumen, Eintracht Frankfurt bleibt die Freude über die bevorstehende Rückkehr von Luka Jovic als Trost. Im vom Dezember verlegten Duell der Pokal-Spezialisten gewann die Werkself mit 4:1 (1:1). Im Achtelfinale Anfang Februar trifft Bayer auf Rot-Weiss Essen, den letzten verbliebenen Regionalligisten im Wettbewerb. Nach dem frühen Rückstand durch Ex-Nationalspieler Amin Younes (7.) drehten Lucas Alario per Handelfmeter (27.), Edmond Tapsoba (49.) und Moussa Diaby (67./87.) am späten Dienstagabend das Spiel für Bayer. Nationalspieler Jonathan Tah sah aber wegen einer Notbremse die
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: