Kein ganz schlechtes Jahr für Agrarbranche

Die Agrarbranche in Deutschland ist trotz schwieriger Umstände gut durch das Jahr 2020 gekommen. Der Umsatz sank gegenüber 2019 leicht um 1,7 Prozent auf geschätzt 234 Milliarden Euro. Mit Ernährung, dem größten Teil der Agrarbranche, wurde mit geschätzt 186,3 Milliarden Euro sogar ein Rekordumsatz erzielt. Das zeigt eine Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young (EY) und der Universität Göttingen. Das Jahr war nicht nur wegen Corona schwierig, sondern auch wegen der Schweinepest, weswegen China als Kunde ausfällt. dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: