Ärztin will in Kroatien vor Ort helfen

Soziales Die Lorcher Ärztin Magdalena Hefele-Golubic fährt mit zwei Helferinnen nach Kroatien, um Erdbebenopfern medizinisch zu helfen.

Lorch

Als am 29. Dezember im kroatischen Petrinja die Erde bebte, erfuhr Magdalena Hefele-Golubic davon von ihrer Schwester. „Sie war gerade zu Besuch bei meinen Eltern“, sagt die Lorcher Ärztin, „sie erzählte, dass alles gewackelt hat.“ Dabei leben ihre Eltern im kleinen Ort Stefanje, rund 80 Kilometer von Petrinja entfernt.

Das Beben in der Stadt, die 60 Kilometer südöstlich von Kroatiens Hauptstadt Zagreb liegt, habe eine Stärke zwischen 6,2 und 6,4 gehabt, so die Angaben verschiedener seismologischer Zentren. Tote, Verletzte und zahlreiche eingestürzte Gebäude waren die Folge. Hefele-Golubic

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: