Dax bleibt unter 14 000 Punkten

Die Hängepartie des Dax unter 14 000 Punkten hat sich am Mittwoch fortgesetzt. Anleger sind unsicher, wie sich die neuerlichen Lockdowns auf die wirtschaftlichen Aktivitäten auswirken werden. Unterstützung erhielt der Dax vor allem von Unternehmen, die auch in der Pandemie nach Ansicht von Experten stabile Erträge erwirtschaften können. Dazu zählten die beiden Versorger RWE und Eon sowie die Immobilienunternehmen Vonovia und Deutsche Wohnen. Bayer (Bild) setzten sich an die Spitze des Dax. Foto: Oliver Berg/dpa
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: