AUTOBAHN A 7 - Schwerer Verkehrsunfall von Joghurt-Laster

Sieben Stunden Stau bei bitterer Kälte

Heute Nacht kurz nach 3 Uhr stürzte auf der Autobahn A 7 etwa 1,5 Kilometer nördlich der Anschlussstelle Heidenheim ein mit Milchprodukten beladener Lastzug um. Bei 16 Grad minus froren Joghurt und Quark sofort auf der Autobahn fest. Die Fahrtrichtung Ulm war bis gegen 10.30 voll gesperrt; in der Gegenrichtung musste der linke Fahrstreifen gesperrt werden. PKW wurden von der Autobahnpolizei von der A7 ausgeleitet. LKW-Fahrer indessen mussten bei bitterer Kälte bis zu 7 Stunden ausharren. Um sie kümmerte sich das THW Ellwangen, das warme Getränke ausschenkte. Der Rückstau in Fahrtrichtung Ulm reichte in der morgendlichen Hauptverkehrszeit
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: