Kommentar Tobias Dambacher

Weg mit dem Tunnelblick

über die 50er-Inzidenz und Perspektiven

Nach wie vor fixiert sich die Politik in ihren Corona-Entscheidungen auf die 50er-Inzidenz. Im Frühjahr 2020 wurde dieser Wert von Bundeskanzlerin Angela Merkel vorgegeben als Marke, die nicht überschritten werden soll. Begründung damals: Sind es mehr Fälle, kommen die Gesundheitsämter mit der Kontaktverfolgung nicht mehr hinterher. An dieser Erklärung hat sich bis heute im Prinzip nichts geändert. Dabei treten einige Probleme zutage. Seit den ersten Tagen der Pandemie hat sich viel geändert: Schnelltests, Impfstoffe, mehr Infos über das Virus. Das Personal in den Gesundheitsämtern ist besser geschult, geeignete Software eingeführt,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: