Lehrkräfte früher impfen

Corona Margit Stumpp (Grüne) befürwortet Vorrücken.

Aalen. Margit Stumpp, bildungspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, nimmt Stellung zur Debatte, ob pädagogisches Personal früher geimpft werden sollte.

„Angesichts der aktuellen Schulöffnungen und den Inzidenzzahlen von Mutanten sollten Lehrkräfte und Erziehende die Chance bekommen, sich früher impfen zu lassen“, so Stumpp.

Für das Vorrücken in Stufe 2 gebe es gute Gründe: Zum Einen werden aktuell nicht alle Impfangebote wahrgenommen und lassen zusätzliche Optionen zu. Zum Anderen sei der AstraZeneca-Impfstoff nicht für Über-65-jährige zugelassen, damit haben ältere Menschen durch das Vorrücken

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: