Deponie soll größer werden

Abfall Röhlingens Ortschaftsrätinnen und -räte sprechen in der Sitzung über die Erddeponie Greut. Ortsvorsteher bringt alten Beschluss ins Spiel.

Ellwangen-Röhlingen

Weil die Kapazität erschöpft war, musste die Stadt Ellwangen im Mai 2019 ihre auf der Gemarkung Haisterhofen liegende Erddeponie Greut schließen. Anfang November 2020 wurde der Deponiebetrieb wieder aufgenommen. Am Montagabend erläuterte der Tiefbauamtsleiter Marco Pilenza den Röhlinger Ortschaftsrätinnen und -räten die Hintergründe und die Zukunftspläne.

Aufgrund des Baubooms der vergangenen Jahre sei das genehmigte Deponievolumen von 500 000 Kubikmetern früher als geplant verfüllt gewesen, erinnerte Pilenza. Weil eine Standortsuche erfolglos verlief, sei eine Höhenerweiterung beantragt worden. Über eine Erhöhung

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: