Schnelltestangebot: Wo Aalen Schüler und Lehrer testet

Pandemie Schüler und auch Eltern können ab dem 6. März zwei Mal pro Woche im Rettungszentrum im Greut getestet werden. Lehrer und Kita-Personal werden in Arztpraxen und Apotheken geschickt.

Aalen

Die Stadt Aalen erweitert ihr Corona-Schnelltestangebot: Ab dem 6. März sollen Schülerinnen und Schüler in der vom DRK organisierten Abstrichstelle im Rettungszentrum im Greut zwei Mal pro Woche getestet werden können. Dieses Schnelltestzentrum für Schülerinnen und Schüler sowie weitere Personengruppen richtet die Stadt Aalen in engem Zusammenwirken mit dem Ostalbkreis und dem DRK-Kreisverband Aalen ein. Darüber informierte die Aalener Stadtverwaltung am Freitag in einer Pressemitteilung.

Ab sofort bestehe bereits eine Testmöglichkeit für Schülerinnen und Schüler nach vorheriger

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: