Anna Rupprecht legt stark vor

Skispringen, Weltmeisterschaft Die 24-Jährige des SC Degenfeld hält dem Druck als Startspringerin stand, kann sich aber nicht richtig über Platz 5 im Teamwettbewerb freuen.

Auf Anna Rupprecht lastete besonders viel Druck. Bundestrainer Andreas Bauer ließ die Gmünderin den Teamwettbewerb bei der WM in Oberstdorf eröffnen. Und sie rechtfertigte dieses Vertrauen mit zwei starken Sprüngen auf 90 und 94 Meter. Dass das deutsche Quartett als Titelverteidiger am Ende den fünften Platz belegte, lag vor allem an der übermächtigen Konkurrenz.

So richtig glücklich war Anna Rupprecht nicht. Und das versuchte sie auch gar nicht erst zu verbergen. Dabei hätte sie mit ihrer Leistung im Teamwettbewerb am Freitagabend durchaus zufrieden sein können. „Ja, für mich war es ein recht ordentlicher Wettkampf“, sagt

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: