„Der Jubel und die Zuschauer fehlen“

Interview Bei Anna Rupprecht ist das WM-Feeling da, trotzdem vermisst sie die Stimmung und das Drumherum.

„Besonders“ nennt Anna Rupprecht die Weltmeisterschaft in Oberstdorf. Und das in vielerlei Hinsicht. Im Interview spricht die Skispringerin des SC Degenfeld über zu warmes Wetter und volle Tribünen im Stadion.

Frau Rupprecht, Weltmeisterschaft im eigenen Land und keine Zuschauer im Stadion ...

Rupprecht: Das ist sehr schade. Ich habe mit der Österreicherin Chiara Hölzl schon darüber geredet: Es wäre einfach geil, wenn die Zuschauerränge voll wären und wir mit den Fans feiern könnten.

Statt echter Fans stehen Pappfiguren auf den Tribünen.

Das ist eine tolle Idee. Und ich muss sagen, dass die Papp-Aufsteller von oben aussehen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: