Ringen um Rückerstattung der Kitagebühr

Lockdown Gemeinderat: Beiträge sollen nicht ohne Gegenleistung einbezogen werden.

Aalen. Unverständnis und heftige Kritik aus dem Gemeinderatsgremium schlug der Stadtverwaltung in der jüngsten Ratssitzung entgegen: Die vorgeschlagene Art der Gebührenerstattung für die durch den Lockdown ausgefallene Betreuung in Kitas und Schulen sorgte für Zündstoff. Hintergrund: Von Mitte Dezember bis 22. Februar waren die Aalener Kitas während des verschärften Lockdowns geschlossen. Die Betreuungsgebühren wurden dennoch in voller Höhe eingezogen.

Vorschlag der Stadtverwaltung: eine anteilige Rückerstattung der Elternbeiträge und Verpflegungspauschalen. Ab sechs Schließtagen, bedingt durch den Lockdown, soll ein Zwanzigstel

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: