Auf der Sargfabrik will niemand bauen

Bauplätze Auf der Industriebrache bei Kösingen könnten 14 Bauplätze entstehen, doch das Interesse Bauwilliger ist kaum gegeben. Was in der Sitzung des Ortschaftsrates alles dazu gesagt wurde.

Neresheim-Kösingen

Zur ersten Sitzung des Kösinger Ortschaftsrates im neuen Jahr kamen rund 20 Zuhörer in die Turnhalle, um Infos aus erster Hand zum Bauland im Ort zu erhalten. Die Stadt Neresheim ist Eigentümerin des Geländes, auf dem die ehemalige Sargfabrik steht – hier könnten etwa 14 Bauplätze entstehen.

Unter Beachtung der Coronaregeln diskutierte das Gremium, ob man Bauplätze auf dem ehemaligen Sargfabrikgelände weiterverfolgen soll, da sich das Interesse von Bauwilligen in Grenzen halte, oder ob Bauplätze an anderer Stelle in Kösingen entstehen könnten.

Zuerst gab Ortsvorsteher Dirk Hoesch bekannt, dass Stadtbaumeister

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: