Jugend lieber in Projekte einbinden

Jugend Wasseralfingens Ortschaftsrat hält nichts von einem fest installierten Jugendgemeinderat für die Gesamtstadt Aalen.

Aalen-Wasseralfingen. Einen Jugendgemeinderat wünscht sich die Jugendorganisation der Linken, Solid, in Aalen. Obwohl der Gemeinderat ein solches Gremium abgelehnt hat, wurden die jungen Leute aktiv, entwarfen ein Konzept und sammelten Unterschriften für ihr Ziel. Denn laut Paragraf 41a der Gemeindeordnung Baden-Württemberg muss eine Stadt der Größe Aalens eine politische Jugendvertretung akzeptieren, wenn hierfür 150 Unterschriften vorliegen.

Im zweiten Anlauf waren die Stimmen locker zusammen und inzwischen sind Jusos, Junge Liberale und die Grüne Jugend auf den Zug aufgesprungen. Letztere legten ein eigenes Konzept vor. Auch im Rathaus,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: