Pflegende wollen einheitlichen Tarif

Pflegeberufe Auch in Aalen gingen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Pflegeberufen auf die Straße, weil sie sich einen einheitlichen Tarifvertrag für alle in der Altenpflege Tätigen wünschen.

Aalen

Es gibt 3800 Pflegerinnen und Pfleger bei ambulanten Diensten und in der stationären Altenhilfe im Ostalbkreis. Maria Sinz, Aktivistin in der KAB Kampagne „Pflege braucht Zukunft“, setzt sich dafür ein dass es in der Branche einen allgemein-verbindlichen Tarifvertrag gibt. Dafür ist sie am Freitag zusammen mit einigen Mitstreiterinnen und Mitstreitern auf die Straße gegangen. Sie kritisiert die Dienstgeberseite der Caritas-Sozialunternehmen, weil die Caritas einen solchen Tarifvertrag bislang ablehnt.

„Besser geht immer“ stellt Michael Claus vom KAB Bezirksteam fest: „Wer sich im Tarifwesen auskennt weiß,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: