Wolle und Metall bilden neue Einheit

Kunstaktion Was Künstler Oliver Sauter zusammen mit der ausgebildeten Filzerin Christine Hornung und ihrem Mann Oliver Hornung an der Weidenoase in den Sechtaauen installiert hat.

Bopfingen

Wer in den nächsten Tagen eine Runde um die Sechtaauen dreht und dabei an der Weidenoase vorbeikommt, der bemerkt schon von Weitem das weiße Ei, das hier aufgebaut wurde.

Zuerst denkt jeder an Ostern. Doch weit gefehlt, es handelt sich um ein Gemeinschaftswerk des Künstlers Oliver Sauter zusammen mit der ausgebildeten Filzerin Christine Hornung und ihrem Mann Oliver Hornung. Das Ei ist ein Kunstexperiment, um Metall und Wolle in eine Einheit zu bringen.

„Wir möchten die Natur weitergestalten“, sagt Christine Hornung. Über 150 Stunden Handarbeit liegen in dieser Schöpfung. Dazu mussten sieben Kilogramm Schafwolle, das

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: