Auf Graf Eberhards Spuren

Der Stammtisch "Graf Eberhard" hat sich per Bus zum Geburtsort seines Namensgebers "Graf Eberhard im Barte" nach Bad Urach aufgemacht. Zum traditionellen Samstagsfrühschoppen wurde in Schopfloch, dem Heimatort der Grubwirtin Mathilde, Halt gemacht. Pünktlich um 12 Uhr - seit der Gründung des Stammtisches im Jahre 1985 nunmehr zum 1030 Mal - die schwäbische Nationalhymne "Preisend mit viel schönen Reden" gesungen. Bei einer Schlossführung in Bad Urach wurde die Lebensgeschichte des Grafen Eberhard und seiner Gattin, der Markgräfin Barbara Gonzaga von Mantua, näher gebracht.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: