STIPPVISITE

Schwanenpaar

Im Ortsteil Ohmenheim legten an der im Vorjahre geschaffenen "Ausgleichsmaßnahme", am kleinen See an der Römerstraße, zwei stattliche Höckerschwäne eine Rastpause von etwa zehn Tagen ein. Die beiden stolzen Schwäne wollten danach wieder ins "wilde Leben" zurück. Schwäne mögen weder Fische, Kröten und Frösche und anderes "Viehzeug", sondern ihre Nahrung besteht aus Wasserpflanzen und Gras, das sie mit ihren langen Hälsen und Schnäbeln aus dem Wasser ziehen. Als Verdauungshilfe nehmen sie kleine Steinchen und Erde mit auf. Da der kleine See noch keine genügende Futtergrundlage liefert und die gepflanzten Sträucher noch keinen Schutz
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: