Künstler, Kutscher, große Kaliber

Nicht nur Mozart, sondern auch Robert Schumann steht 2006 im Mittelpunkt des Interesses: Ende Juli jährt sich zum 150. Mal der Todestag des 1810 in Zwickau geborenen Komponisten. Anlass genug für das Feuchtwanger Sängermuseum, mit einer Sonderausstellung an den wichtigsten Vertreter der deutschen Romantik zu erinnern. Da das Dokumentations- und Forschungszentrum des Deutschen Chorwesens in Feuchtwangen zu Hause ist, konzentriert sich die Schau mit dem Titel "Schumann-Spuren" vor allem auf die Chorkompositionen, die als frühe Drucke oder Kopien von Autographen gezeigt werden. Daneben vermitteln viele Originalbriefe einen Einblick in die zumeist
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: