Lesen Sie weiter

NATURSCHUTZ / In Stödtlen fluchen Land- und Teichwirte über zu viele Biber

"Naturschutz gibt es nicht zum Nulltarif"

Bayern hatte Bruno, Stödtlen hat den Biber: Rund 45 namenlose Nager fühlen sich hier mittlerweile pudelwohl. Was Umweltschützer freut, ärgert nicht selten Land- und Teichwirte. Aber auch Stödtlens Bürgermeister Ralf Leinberger hadert mit der Biberkolonie, die zum Teil ganz erhebliche Schäden anrichtet. Im Gespräch mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Winfried
  • 236 Leser

91 % noch nicht gelesen!