ARMIN BURGER

"Partei ergreifen für Ellwangen"

An Leidenschaft fehlte es nicht in Armin Burger's Rede. "Wer öffentlich sagt, in Ellwangen gebe es nur wenig zu verbessern, der muss sich fragen lassen, ob er in der richtigen Stadt kandidiert", warnte der 36-jährige Staatsanwalt. Und er nannte auch gleich die "Problemzonen": Die Leerstände. "Man muss sich auch künftig noch eine Schraube in der Innenstadt kaufen können." Szenenapplaus. Die Verwaltung müsse entbürokratisiert werden. Und Ellwangen müsste attraktiver werden: Zum Beispiel durch den Ausbau des Hallenbads zum Erlebnisbad. Außerdem müssten Behörden und Organisationen in der Stadt Ellwangen gehalten werden. "Ellwangen darf
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: