GEMEINDERAT NERESHEIM / Ja zu umgeplanter Erdgas-Trasse

Protest bei Ruhrgas AG erfolgreich

Mit der von der Ruhrgas AG geplanten Erdgas-Fernleitung "Hochstatter Hof", die entlang der südlichen Stadtgrenze von Neresheim verlaufen soll, hat sich der Gemeinderat nach erfolgten Umplanungen der Trassenführung nun einverstanden erklärt. Wegen der notwendigen breiten Verlegungstrasse direkt am südlichen Stadtrand von Neresheim und dem erheblichen Eingriff in die Erholungslandschaft Härtsfeld hatte der Gemeinderat massive Bedenken geltend gemacht und die Verwaltung beauftragt, den Protest an die Ruhrgas AG weiterzuleiten. Dieser Protest sei, so Bürgermeister Gerd Dannenmann, vom Kreis- und Regionalverband unterstützt worden. Die von der
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: