LIONS-CLUB / Nach Bildvortrag über Rudolf Manga Bell

2000 Euro-Spende für Kamerun

Auf Vermittlung des derzeitigen Präsidenten Gerhard Kayser berichtete beim Lions-Club Schwäbisch Gmünd-Aalen-Ellwangen Jean-Pierre Felix-Eyoum in einem fesselnden Bildvortrag über das Leben von Rudolf Manga Bell in Aalen und in Douala in Kamerun während der Zeit der deutschen Kolonialherrschaft. Über den tragischen Tod des einstigen Königs waren die Zuhörer tief beeindruckt. Der Vorstand des Clubs entschied spontan, einer Bedürftigen-Organisation in Kamerun eine Spende über 2000 Euro zukommen zu lassen. Diese wird Felix-Eyoum beim nächsten Besuch in seinem Geburtsland überbringen. -afn-
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: