Junger Mann stirbt durch Stromschlag

Bei einem Arbeitsunfall kam am Montag ein 28-jähriger Elektriker in einer Stahlfirma in Fellbach ums Leben. Der Mann hatte zusammen mit einem Kollegen einen neuen Brückenkran installieren wollen und dabei die neue Anlage von einer Hebebühne aus verkabelt. Als er damit fertig war, gab er Anweisung, die Stromzufuhr wieder in Betrieb zu setzen. Dabei erlitt er durch ein noch nicht verkabeltes Ende eines Kabelstranges einen Stromschlag von 380 Volt, an dessen Folgen er starb.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: