Verkehrsunfall auf der Westumgehung fordert drei Tote

Ein 18-Jähriger befuhr am Samstag um 22.50 Uhr die Westumgehung. Zwischen den Ausfahrten Hüttlingen und Oberalfingen kam er aus ungeklärter Ursache ins Schleudern und prallte mit der linken Fahrzeugseite auf einen ordnungsgemäß entgegenkommendes Auto. Im Verursacherfahrzeug waren der Fahrer, eine 17-Jährige und ein 20-Jähriger sofort tot. Im entgegenkommenden Pkw wurden der 31-jährige Fahrer und seine 7-jährige Tochter schwer verletzt. Die B 29 war bis 4.20 Uhr gesperrt. Neben Polizei und Sanitätsdienst war die Feuerwehr mit 20 Mann im Einsatz. Die Polizei sucht Zeugen, denen ein blauer Ford Ka aufgefallen ist.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: