POLIZEIBERICHT Gutachter untersucht Spuren

Zum Ferrari-Unfall werden Zeugen gesucht

Die Gmünder Polizei sucht weitere Zeugen für den schweren Unfall vom Mittwochabend bei Lorch. Gmünds stellvertretender Polizeichef Herbert Mayer ruft deshalb diejenigen Autofahrer auf, sich zu melden, die von den am Unfall beteiligten Fahrzeugen, Ferrari und Golf, auf der B 29 bei Lorch überholt wurden. Bei dem Unfall am Mittwochabend gegen 20.20 Uhr auf der B 29 bei Lorch ist – wie berichtet – ein 16-jähriger Junge ums Leben gekommen. Ein 50-jähriger Autofahrer war mit einem Ferrari mit „sehr hoher Geschwindigkeit“ beim Rechtsüberholen auf einen Golf aufgeprallt. Der Sportwagen stieß gegen einen Baum und brannte sofort. Für den
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: