„Altstadt alleine reicht nicht“

Gespräch mit Dinkelsbühls OB Dr. Hammer über Kultur als Wirtschaftsfaktor
Kultur wird meist als Kostenfaktor gesehen, Defizite ängstigen Stadt- oder Gemeinderäte. Daher wird Kultur oft in seiner Vielfalt abgespeckt, mager gehalten. In Dinkelsbühl, das zum „magischen Dreieck“ gehört, das durch Crailsheim und Ellwangen ergänzt wird, macht man genau das Gegenteil. Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer machte im Gespräch mit dieser Zeitung deutlich, was er unter dem Schlagwort „Kultur als Wirtschaftsfaktor“ versteht und wie dies in der fränkischen Stadt verwirklicht wird.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: