Herbert Kleefeld 75

Herbert Kleefeld wuchs auf dem elterlichen Hof im ostpreußischen Liewenberg auf und machte nach der Schulentlassung eine Lehre in der Maschinenfabrik Schulz in Heilsberg. In jungen Jahren wurde er 1944 zum Wehrdienst eingezogen und kam von Königsberg zur Flak nach Jugoslawien. Nach Kriegsende und Entlassung im Lager in Wasseralfingen fand er mit seinen Kameraden bei den Bauern in Dorfmerkingen und in seinem Beruf in Neresheim Arbeit und Brot. Im Mai 1955 heiratete er Margarethe Scherle. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor. Vorsitzender Paul Grundler vom Soldaten- und Heimatverein gratulierte Herbert Kleefeld zum Festtag und dankte dem Jubilar
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: