Der Zaun am Münster kommt weg

Der Bretterzaun am Heilig-Kreuz-Münster, der seit Jahren zu nichts anderem dient, als Baumaterial dahinter zu lagern, kommt in absehbarer Zeit weg. Das hat Baubürgermeister Hans Frieser mit Münsterpfarrer Robert Kloker vereinbart, wie er gestern im Gemeinderat sagte. Er stimmte auch der FDP-Stadträtin Heidi Preibisch zu, dass solche Lagerzäune an anderen Kirchen trotz andauernder Sanierungen nicht üblich seien. Wenn die Westfassade in zwei bis drei Jahren saniert ist, könne auch der Metallzaun an der Nordseite abgebaut werden.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: