VR-BANK AALEN / Zur aktuellen Krise der VR-Bank

Entlastung des Vorstandes verschoben

Das hat es in der 135-jährigen Geschichte der VR-Bank Aalen wohl nicht oft gegeben: Der Vorstand der Bank wurde von der Vertreterversammlung am Montagabend nicht entlastet. Die 388 in der Greuthalle zusammengekommenen Vertreter stimmten dem Antrag von Versammlungsleiter Arthur Fischer mehrheitlich zu, die Entlastung des Vorstandes von der Tagesordnung zu streichen - und damit bis zur nächsten Versammlung im kommenden Jahr zu vertagen. Des weiteren wurde der Aufsichtsrat zur Prüfung und gegebenenfalls zur Verfolgung von Regressansprüchen gegen frühere oder derzeitige Vorstandsmitglieder bevollmächtigt. Die Inanspruchnahme der genossenschaftlichen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel