In der ersten Reihe

VON WOLFGANG FISCHER
Wir Gmünder wähnen uns ja immer etwas in der zweiten Reihe. Schön, wenn Auswärtige das ganz anders sehen. Tommy Steiner zum Beispiel. Der Schlagerstar sollte am Samstag beim Finkenberg-Open Air der "Schürzenjäger" auftreten, vor 150 000 Zuschauern und live in der ARD übertragen. Dann kam die Anfrage, ob er nicht lieber nach Gmünd zum Tour-de-Ländle-Abend kommen wolle. Wie er sich entschieden hat, erlebte das Publikum im Stadtgarten. Und weshalb, verriet er im privaten Gespräch hinter der Bühne, ganz ohne Publicity-Absicht: "Die dreieinhalbtausend Leute in Gmünd sind mir wichtiger als der Auftritt in Finkenberg." Wenn das keine Stärkung
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: