Bei diesem Beitrag von Hermann Hauber handelt um die Besprechung eines Vortrages von Dr. Uwe Dubielzig, München, der in diesem Jahr im Band 2 des Sammelwerkes "Germania latina - Latinitas teutonica" im Münchner Fink-Verlag erschienen ist. Thema ist Prof. Dr. Hermann Weller, den wohl bedeutendsten lateinischen Dichter des 20. Jahrhunderts. Weller wurde 1878 in Schwäbisch Gmünd geboren und war später dann 13 Jahre Lateinlehrer in Ellwangen, das ihm zur zweiten Heimat wurde. In Ellwangen trägt auch eine Straße seinen Namen. Dr. Dubielzig schildert anhand des lateinischen Gedichtes "Y" aus dem Jahr 1937 die Haltung Hermann Wellers in der schwierigen
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: