SCHÖFFENGERICHT / Vergewaltigung einer Fünfzehnjährigen

Angeklagter gestand

Wegen Vergewaltigung eines fünfzehnjährigen Mädchens musste sich gestern ein zurzeit arbeitsloser 29-jähriger Pflasterer vorm Schöffengericht verantworten. Der Mann gestand und wurde zu einer zweijährigen Haftstrafe, ausgesetzt auf drei Jahre Bewährung, sowie zu 160 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt.
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: