AGV 1929 spendet für Armenien und Johanniskirche

Der Altersgenossenverein 1929 löste sich nach dem 80er-Fest auf. Das noch in der Kasse verbliebene Geld beschlossen die Mitglieder für gute Zwecke zu spenden. Grund zur Freude hatte Münsterpfarrer Robert Kloker (links). Er erhielt 500 Euro für die Johanniskirche. Ebenfalls Grund zur Freude für Pfarrer Karl-Heinz Scheide (rechts) und Pfarrer Alfons Wenger (2 v.r.) - sie konnten 500 Euro für die Küche der Barmherzigkeit in Armenien entgegen nehmen. Die Spenden übergaben Heinz Kucher (Mitte), Vorsitzender des AGV 1929, und Josef Unfried (2 v.l.), der Kassier des Vereins. (Foto: Tom)
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: