Halbfinale im Visier

Ringen, Bundesliga: KSV Aalen 05 schlägt Luckenwalde mit 22:14

Es lief besser als erwartet. Zur Pause sah es  schon gut aus für die Ringer des KSV Aalen 05 im DM-Viertelfinale. Mit 14:5 führten die Ostalbbären gegen Luckenwalde. Überraschend hatte allerdings Stefan Kehrer (96F) eine 0:3-Niederlage hinnehmen müssen. Dass der KSV am Ende mit 22:14 die Oberhand behielt, lag unter anderem am überraschenden 3:0-Sieg von Christian Fetzer (66G) über den starken Eusebio Diaconu sowie an den zwei gewonnenen Runden von Balint Korpasi (74G) gegen den Olympiadritten Armen Vardanyan. Damit schaffte sich der KSV Aalen 05 ein richtig gutes Polster für den Rückkampf und hat das Halbfinale fest im Visier.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel